Erlebnisse in Órzola

Órzola ist ein ein kleiner Küstenort ganz im Norden der Insel Lanzarote. Er ist von atemberaubender Natur umgeben und außerdem das Tor zur Insel La Graciosa. Dementsprechend kann man bei einem Lanzarote-Urlaub in Órzola einiges unternehmen.

Die besten Unternehmungen in Órzola

Schwimmen und Sonnenbaden in den unberührten und ruhigen Buchten von Órzola sind besonders schöne Erlebnisse, die man in dieser Gegend genießen kann. Die vulkanische Landschaft von Los Caletones ist einzigartig und von großem ökologischen Wert.

Man kann im kristallklaren Wasser baden und sich in den feinen weißen Sand legen, aber auch beeindruckende Orte wie die natürlichen Schwimmbecken entdecken.

Da Órzola ein Fischerdorf ist, stellt seine Gastronomie eine weitere große Attraktion dar. Die Verkostung des frischen Fisches und der Napfschnecken mit Mojo ist eine gastronomische Erfahrung, die nicht von dieser Welt ist.

 

Die schönsten Unternehmungen in Órzola

Órzola ist der nördlichste Ort der Insel Lanzarote, und hier kann man auch eine der beliebtesten Wassersportarten ausüben: Surfen. Surfen im Meer vor La Cantería ist ein weiteres Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

Da die Insel La Graciosa so nahe liegt, bietet es sich an, eine Katamaran- oder Fährfahrt dorthin zu machen. Auch Jeep-Touren durch den nördlichen Teil Lanzarotes sind möglich. Für Touristen und Hobbyfotografen werden darüber hinaus Fototouren angeboten, damit Sie die schönsten Erinnerungen an Ihren Aufenthalt in Órzola mit nach Hause nehmen können.

Es gibt Unternehmen, die Wasseraktivitäten wie Schnorcheln oder Kajakfahren anbieten, bei denen man die schönen Strände und Küsten der Gegend erkunden kann. Einige Unternehmen organisieren außerdem Luxustouren, auf denen man den Norden Lanzarotes kennenlernen kann.

Nützliche Informationen