Hätten Sie es gewusst? Nach der Entdeckung Amerikas war Lanzarote die Insel, die am meisten von Piratenüberfällen bedroht war. Unglaublich, nicht wahr? Die Kanareninsel trotzte Plünderungen und Piratenangriffen mit einer Bevölkerung, die stets kämpfte, um ihr Land gegen die Raubzüge der marodierenden Piraten zu verteidigen.

 

Inmitten dieses Widerstands entstand die Festung Santa Bárbara, die auf dem Vulkan Guanapay errichtet wurde. Sie war das Verteidigungszentrum der Lanzarotiner und beherbergt heute ein Museum voller spannender Ausstellungsgegenstände und Wissenswertem über die Geschichte Lanzarotes, speziell der Stadt Teguise, die früher einmal die Hauptstadt der Kanareninsel war.

Was gibt es im Piratenmuseum zu sehen?

Die Geschichte Teguises als früheres Zentrum Lanzarotes, Wissenswertes zu den wichtigsten Pirateninvasionen auf der Insel oder Details aus dem Leben einiger der gefürchtetsten Piraten der Geschichte – klingt das nicht spannend? Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie ein einzigartiges Museum, in dem es die Geschichte und das Wesen des Widerstandes gegen alle Widrigkeiten der Bevölkerung Lanzarotes zu entdecken gibt.

Castillo de Santa Bárbara

Wie bereits erwähnt, ist das Piratenmuseum in der ehemaligen Festung Castillo de Santa Bárbara untergebracht, einem sehenswerten Bauwerk, das einen ins Mittelalter zurückversetzt, um das Leben der Lanzarotiner in jener Zeit zu entdecken. Erfahren Sie Stein für Stein mehr über die Geschichte dieses faszinierenden Ortes.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten des Piratenmuseums

Das Piratenmuseum ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen Lanzarotes. Das verdankt es zum einen seinen spannenden, einzigartigen Ausstellungsgegenständen und zum anderen den günstigen Eintrittspreisen: Der Eintritt kostet nur 3 Euro und für Einwohner der Kanaren sogar nur 1,80 Euro.

 

Die Öffnungszeiten unterscheiden sich je nach Jahreszeit. Das Museum hat täglich geöffnet, außer am 25. Dezember sowie am 1. und am 6. Januar.

 

Öffnungszeiten im Sommer (Juli, August, September): Montags bis sonntags sowie an Feiertagen von 10:00 bis 16:00 Uhr.

 

Öffnungszeiten im Winter (alle übrigen Monate): Montags bis samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr, sonntags und feiertags 10:00 bis 16:00 Uhr.

 

Hinweis: Vorübergehend bleibe das Museum geschlossen. Bitte tragen Sie sich für den Newsletter ein, um über zukünftige Änderungen informiert zu werden.

Essen im Piratenmuseum

Wenn Sie einen Tagesausflug zum Piratenmuseum planen und auch etwas essen möchten, empfehlen wir Ihnen, zuerst ins Museum zu gehen und anschließend in Teguise zu Mittag zu essen, dem ältesten Ort Lanzarotes. Entdecken Sie die typischen Geschmäcker der Insel in den Restaurants des historischen Stadtkerns.

Wie erreicht man das Piratenmuseum?

Die besten Resorts auf Lanzarote

Das Gelbe Haus

Originalität und Geschichte verschmelzen in der Casa Amarilla (Das Gelbe Haus) auf...

César Manrique Stiftung

Lanzarote ist eine idyllische Mischung aus Stränden, vulkanischen Landschaften und … Kultur....

Nationalpark Timanfaya

Lanzarote wäre ohne seine Vulkane nicht zu verstehen, deren vergangene Ausbrüche eine...

Neueste Einträge

ALLE

NUR FÜR MICH

Sport

Speerfischen auf Lanzarote: Gebiete, Regeln, Voraussetzungen und mehr

Beim Unterwasserfischen kommen Sie in vollen Kontakt mit dem Ökosystem des Meeres. Es ist eine einzigartige Aktivität, aber sie erfordert auch körperliche Anstrengung und eine gezielte Übung, um sie auszuüben. An Orten wie Lanzarote ist das Unterwasserfischen sehr beliebt, denn hier gibt es eine sehr vielfältige und reichhaltige Meeresfauna. Allerdings gibt es auf der Insel Bereiche, die für Speerfischen reserviert sind.

Redactor

Freizeit

Alles, was Sie über César Manrique wissen sollten

Seine große Leidenschaft für die Natur zeichnete seine Werke aus, nicht zuletzt wegen der für Manrique charakteristischen Art, Kunst in Harmonie mit der Umwelt zu schaffen. Und obwohl Lanzarote einer der Orte mit den meisten Werken von César Manrique ist, findet man Werke des Künstlers auf dem gesamten kanarischen Archipel.

Redactor

Sie haben keine Präferenzen ausgewählt, hier eintragen

Standort ist nicht aktiviert, hier eintragen